Diamant-Tour

Kurzbeschreibung: Exklusive Wanderung durch La Geria und die Lavafelder, die an den Nationalpark Timanfaya angrenzen.

Langbeschreibung: Wir starten in La Geria und gehen zunächst auf Wirtschaftswegen am Fuss des Vulkans Diama entlang der Weinfelder. Selbstverständlich gehen wir auf die unterschiedlichen Aspekte der Bewirtschung im UNESCO-Weltkulturerbe ein, bevor wir in die Lava der Ausbrüche von 1730-1736 eintauchen.
Da wir in der Folge auf Privatgelände am Rande des Nationalparks unterwegs sind, kann dieser Ausflug bei keinem anderen Anbieter gebucht oder auf eigene Faust durchgeführt werden.

Wir laufen also wirklich mitten durch die Lava der Ausbrüche von 1730-1736 und lassen uns von dieser bizarren Landschaft faszinieren.

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass Passagen (2 x 500m) über die scharfkantige Lava eine Herausforderung für die Teilnehmer darstellen können.

Wir erklären Euch auf dieser Exkursion auch den Vulkanismus der Kanaren im allgemeinen, aber auch die Besonderheiten der Ausbrüche auf Lanzarote im 18. Jahrhundert.

Gesamtdauer: 3 Std. 30′
Nettogehzeit: 2 Stunden
Distanz: ca. 6km

Terrain: 3 von 5 man sollte auf unebenem Untergrund stabil laufen können
Schwierigkeit: 3 von 5

Treffpunkt: Bodega Rubicon/La Geria
Preis: 39€

Eigenanreise mit Mietwagen – Abholung gegen Aufpreis.
Einkehr im Anschluss möglich – Teilnahme freigestellt.
Folgendes solltet ihr dabei haben: Sonnenschutz, ausreichend Wasser (ca. 1l pro Person), Brotzeit, eine leichte Jacke – falls es windig wird, Fotoausrüstung, festes Schuhwerk/geschlossene Schuhe

Kategorie: Wanderung / mittelschwer

Rundwanderung Montaña Cardona

Leichte und bequeme Umrundung der Montaña Cardona mit Besteigung des Kraterrandes.

Weitblick vom Kraterrand des Montaña Cardona

Wir starten zu unserer leichten und entspannten Wanderung auf einer nicht asphaltierten Strasse, die uns entlang von Wein- und Obstanbau mitten hinein in die Lavafelder bringt. Wir nähern uns der Montaña Cardona, einem eher flachen Vulkan, umrunden ihn an seiner Ostflanke und machen nun an einem überraschenden Ort eine erste Pause.
Danach geht es entlang ihrer Flanke hinauf auf den Kraterrand mit beeindruckendem Weit- und Rundumblick. Wir spazieren auf dem breiten, flachen Kraterrand ein kleines Stück entlang und können in Ruhe und voller Staunen die Landschaft genießen, bevor wir ihn auf einem anderen bequemen Pfad verlassen. Nun führt uns der Weg in den halboffenen Krater hinein. Hier können wir die dortigen Pflanzen und die verschiedenen Arten der Lava bestaunen.
Dieser Rundweg besticht durch seine beeindruckende Weitsicht auf überwiegend flacher Wegstrecke, ein kurzer Anstieg ist auf den Weg zum Kraterrand zu bewältigen.

Wie immer gibt es auf dieser Tour viele interessante und unterhaltsame Informationen zu Geschichte, Flora und Fauna sowie Geologie.

Folgendes solltet ihr dabei haben: Sonnenschutz, ausreichend Wasser (ca. 1 l pro Person), Brotzeit, eine leichte Jacke – falls es windig wird, Fotoausrüstung, festes Schuhwerk/geschlossene Schuhe

Länge: ca. 7 km
Dauer: ca. 4 Stunden
Schwierigkeit: 1 von 5 – falls Höhenangst besteht, bitte uns im Vorfeld mitteilen. Danke.
Terrain: 2 von 5 – Man sollte auf unebenem Untergrund stabil laufen können.

Preis: 39 € pro Person

Treffpunkt: Kirche in Masdache


Tinguaton Vulkane und Wein

Der Blick auf die Caldera Quemada bei Tinguaton aus der Ferne.

Entlang der Lavafelder des Timanfaya überqueren wir eine Vulkangruppe, bevor wir den Weinanbau nahe Mancha Blanca durchqueren. Wir sehen und verstehen den Weinanbau auf Lanzarote mit all seinen Mühen und Qualen, die zu einer einzigartigen Qualität führen. Im weiteren Verlauf kommen wir zu einer alte Stätte der Ureinwohner. Die Geschichte der Ureinwohner auf Lanzarote und den kanarischen Inseln wird erklärt und wird uns faszinieren. Schließlich geht es hinauf auf einen Vulkan. Der Blick vom Kraterrand hinein in den Krater und darüber hinaus lässt uns staunen. Auf dem Weg zurück (wir laufen eine „Acht“) gibt es eine kleine Überraschung… Und nun erleben wir die Lavalandschaft hautnah.

Wie immer gibt es auf dieser Tour viele interessante und unterhaltsame Informationen zu Geschichte, Flora und Fauna sowie Geologie.

Lanzarote-Feeling at its best.

Folgendes solltet ihr dabei haben: Sonnenschutz, ausreichend Wasser (ca. 1 l pro Person), Brotzeit, eine leichte Jacke – falls es windig wird, Fotoausrüstung, festes Schuhwerk/geschlossene Schuhe

Länge: ca. 7 km
Dauer: ca. 4 Stunden
Schwierigkeit: 3 von 5 – falls Höhenangst besteht, bitte uns im Vorfeld mitteilen. Danke.
Terrain: 2 von 5 – Man sollte auf unebenem Untergrund stabil laufen können.

Preis: 39 € pro Person

Treffpunkt: Parkplatz bei Tinguaton (hier klicken)

Lanzarote – Reise zur historischen Entwicklung

Wasser auf Lanzarote – eine Reise zur historischen Entwicklung der Insel

Die alte Wasserleitung vom Risco de Famara nach Arrecife.

Diese Wanderung ist zweigeteilt. Beide Etappen sind sowohl landschaftlich als auch auf Grund des historischen Hintergrundes absolut einzigartig. Auf dem einen Teil der Wanderung bewegen wir uns in dem äußerst reizvollen Gebiet zwischen Nazaret und Tahiche. Eindrucksvolle Weitblicke im Inselinneren, im Kontext zur Entwicklung von Lanzarote. Geologisch sehr interessant ist hier auch der schwarze Lavafluss des Vulkans Nueces, der uns einen Teil der Strecke begleiten wird.

Im zweiten Teil der (Rund-) Wanderung laufen wir entlang des Risco de Famara mit fantastischen Ausblicken auf den Risco, die Bucht von Famara und die vorgelagerten Inseln des Chinijo-Archipels. Auch hier ist die Wanderung gespickt mit vielen interessanten Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Insel, zu Flora und Fauna und dem Leben im allgemeinen vor hundert Jahren.
Touren abseits der touristischen Pfade sind unsere Leidenschaft. Diese Tour hat die wirtschaftliche Entwicklung – unter kärglichen Bedingungen – im Focus. Auch ohne Interesse an den historischen Details erlebt ihr hier etwas ganz Besonderes. Lanzarote-Feeling eben.

Länge: 2 Wander-Etappen von 2,5 km und 5 km, gesamt ca. 7,5 km (diese beiden Etappen können auch getrennt voneinander dargestellt werden)
Dauer: insgesamt ca. 4,5 – 5 Stunden incl. Fahrzeit
Schwierigkeit: 2 von 5; Falls Höhenangst besteht, bitte uns im Vorfeld mitteilen. Danke.
Terrain: 2 von 5 – Man sollte auf unebenem Untergrund stabil laufen können.

Preis: 42 € pro Person

Treffpunkt: Teleclub Nazaret

Montaña Blanca

Fantastischer Gipfelblick – Lanzarote liegt uns zu Füßen

Panoramablick beim Aufstieg auf die Montaña Blanca.

Fantastische Aussichten erwarten uns nicht nur am Gipfel. Auf unserem Weg haben wir zunächst den Blick auf Tias und Puerto del Carmen sowie die Ajaches im Süden. Im weiteren Verlauf sehen wir Teile des einzigartigen Weinanbaugebiets „La Geria“ von oben und auch die Feuerberge des Timanfaya in der Ferne. Diese kurze, aber knackige Wanderung begeistert vor allem durch das traumhafte Panorama am Gipfel.

Länge: ca. 4 km
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Schwierigkeit: 3 von 5
Terrain: 2 von 5 – steiler Anstieg im zweiten Viertel, aber wir laufen gemütlich mit vielen Verschnaufpausen und Fotostops. Man sollte auf unebenem Untergrund stabil laufen können. Höhenangst sollte bei dieser Tour kein Thema sein – aber uns im Vorfeld bitte mitteilen. Danke.

Eigenanreise mit Mietwagen – Abholung gegen Aufpreis.
Einkehr im Anschluss möglich – Teilnahme freigestellt.

Folgendes solltet ihr dabei haben: Sonnenschutz, ausreichend Wasser (ca. 1 l pro Person), Brotzeit, eine leichte Jacke – falls es windig wird, Fotoausrüstung, festes Schuhwerk/geschlossene Schuhe

Preis: 39 € pro Person

Treffpunkt: am Fuße der Montaña Blanca