Lava bei La Florida

Leichte Wanderung durch ein Lavagebiet mit Weinanbau bei La Florida

Immer wieder beeindrucken die Formen und Farben der Lava.

Wir starten entlang des Weinbaus in den Ausläufern von La Geria. Auf dem Weg nach Westen verlassen wir die asphaltierten und nicht befestigten Straßen und laufen auf der jungen Lava, die der Vulkan “Nueces” im März 1736 produziert hat. Die fantastischen Formen und Farben der Lava bieten schöne Motive, auch für Fotografen.

Nach ca. 2 km machen wir in einer Lavaformation, die in eine Vertiefung eingebettet ist, eine windgeschützte Pause. Nach einem weiteren Kilometer erreichen wir die LZ 58, der wir ein kurzes Stück nach Süden folgen, bevor wir uns wieder nach Osten wenden und auf kleinen Pfaden durch die Lava hindurch den Rückweg antreten. Im weiteren Verlauf erreichen wir eine kleine Finca, die erneut zur Rast einlädt, bevor wir die letzten beiden Kilometer auf Picón und Lava zurücklegen.

Auf dieser Tour streifen wir auch gerne den geologischen Kontext der Insel, sofern bei den Teilnehmern ein Interesse daran besteht.

Außer den beiden “großen Pausen”, machen wir häufig einen kurzen Stop und erklären Kleinigkeiten am Wegesrand – aktuell hoffen wir (nach dem Regen) auf ein wenig Grün, so dass wir den Teilnehmern auch etwas über die Pflanzenwelt der Insel zeigen und erklären können.

Folgendes solltet ihr dabei haben: Sonnenschutz, ausreichend Wasser (ca. 1 l pro Person), Brotzeit, eine leichte Jacke – falls es windig wird, Fotoausrüstung, festes Schuhwerk/geschlossene Schuhe

Länge: ca. 6 km
Dauer: ca. 3 – 3,5 Stunden
Schwierigkeit: leicht und flach, ohne größere Anstiege
Terrain: überwiegend Lava, aber weitgehend sehr gut begehbar

Preis: 32 € pro Person

Treffpunkt: Bodega Bermejo

Diamond-Excursion

Exclusive hike through La Geria and the lava fields bordering the Timanfaya National Park.

We start in La Geria and walk first on farm tracks at the foot of the volcano Diama along the wine fields. Of course we will go into the different aspects of farming in the UNESCO World Heritage Site before we dive into the lava of the eruptions of 1730-1736.
As we will be travelling on private land at the edge of the National Park, this excursion cannot be booked with any other provider or done on your own.

Thus, we really walk right through the lava of the eruptions of 1730-1736 and are fascinated by this bizarre landscape.

We would like to explicitly point out that some passages (approximately 2 x 500m) over the sharp-edged lava can be a challenge for the participants.

On this excursion we will also explain to you the volcanism of the Canary Islands in general, but also the peculiarities of the eruptions on Lanzarote in the 18th century.

Total duration: 3 hours 30′
Net walking time: 2 hours
Distance: approx. 6km

Terrain: 3 out of 5 you should be able to walk stable on uneven ground
Difficulty: 3 of 5

Meeting place: Bodega Rubicon/La Geria
Price: 39€

Arrival with rental car – pick up for an extra charge.
Refreshment possible afterwards – participation is optional.
You should have the following with you: Sun protection, sufficient water (approx. 1l per person), snack, a light jacket – in case it gets windy, photo equipment, sturdy shoes/closed shoes

Category: Hiking / medium difficulty

Circular walk Montaña Cardona

View from the top of Mta. Cardona

Easy and comfortable circumnavigation of Montaña Cardona with ascent to the crater rim.

We start our easy and relaxed hike on an unpaved road that takes us along vineyards and fruit orchards right into the lava fields in the outskirts of Timanfaya, where from 1730-1736 the biggest eruptions in history of Lanzarote took place. We approach the Montaña Cardona, a rather flat volcano, circle it on its eastern flank and take a first break at a surprising place.
Afterwards, we walk alongside its flank up to the edge of the crater with an impressive wide and all-round view. We walk along the wide, flat crater rim for a little while and can enjoy the landscape in peace and amazement before leaving it on another comfortable path. Now the path leads us into the half-open crater. Here we can admire the plants and several different kinds of lava.
This circular path impresses with its spectacular views on a mainly flat stretch of road, a short ascent is to be made on the way to the crater rim.

As always, there is a lot of interesting and entertaining information about history, flora and fauna as also geology on this tour.

You should have the following with you: sun protection, sufficient water (approx. 1 l per person), snack, a light jacket – in case it gets windy, photo equipment, sturdy shoes/closed shoes.

Length: approx. 7 km
Duration: approx. 3 hours 30′
Difficulty: 1 of 5 – if you are afraid of heights it should be no problem, but please let us know in advance. Thank you.
Terrain: 2 of 5 – you should be able to walk on uneven ground in a stable way.

Price: 39 € per person

Meeting point: Church in Masdache

Tinguaton – volcanoes and vine

Caldera Quemada

Along the lava fields of the Timanfaya we first cross an inconspicuous volcanic group before we cross the vineyards near Mancha Blanca. We see and understand the wine cultivation on Lanzarote with all its efforts and agonies that lead to a unique quality. In the further course we come to an old site of the indigenous people. The fascinating history of the aborigines in Lanzarote and the Canary Islands will be briefly explained. Finally, we go up to a volcano – the Caldera Quemada. The view from the edge of the crater into the crater and beyond makes us amazed. On the way back there is a little surprise… And now we experience the lava landscape very closely.

As always, there is a lot of interesting and entertaining information about history, flora and fauna and geology on this tour.

Lanzarote-Feeling at its best.

This is what you should have with you: Sun protection, sufficient water (approx. 1 l per person), snack, a light jacket – in case it gets windy, photo equipment, sturdy shoes/closed shoes

Length: approx. 7 km
Duration: approx. 4 hours
Difficulty: 3 out of 5 – if you have a fear of heights, please let us know in advance. Thank you.
Terrain: 2 of 5 – you should be able to walk on uneven ground in a stable way.

Price: 39 € per person

Meeting point: Parking lot at Tinguaton (click here)

Lanzarote – Reise zur historischen Entwicklung

Wasser auf Lanzarote – eine Reise zur historischen Entwicklung der Insel

Die alte Wasserleitung vom Risco de Famara nach Arrecife.

Diese Wanderung ist zweigeteilt. Beide Etappen sind sowohl landschaftlich als auch auf Grund des historischen Hintergrundes absolut einzigartig. Auf dem einen Teil der Wanderung bewegen wir uns in dem äußerst reizvollen Gebiet zwischen Nazaret und Tahiche. Eindrucksvolle Weitblicke im Inselinneren, im Kontext zur Entwicklung von Lanzarote. Geologisch sehr interessant ist hier auch der schwarze Lavafluss des Vulkans Nueces, der uns einen Teil der Strecke begleiten wird.

Im zweiten Teil der (Rund-) Wanderung laufen wir entlang des Risco de Famara mit fantastischen Ausblicken auf den Risco, die Bucht von Famara und die vorgelagerten Inseln des Chinijo-Archipels. Auch hier ist die Wanderung gespickt mit vielen interessanten Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Insel, zu Flora und Fauna und dem Leben im allgemeinen vor hundert Jahren.
Touren abseits der touristischen Pfade sind unsere Leidenschaft. Diese Tour hat die wirtschaftliche Entwicklung – unter kärglichen Bedingungen – im Focus. Auch ohne Interesse an den historischen Details erlebt ihr hier etwas ganz Besonderes. Lanzarote-Feeling eben.

Länge: 2 Wander-Etappen von 2,5 km und 5 km, gesamt ca. 7,5 km (diese beiden Etappen können auch getrennt voneinander dargestellt werden)
Dauer: insgesamt ca. 4,5 – 5 Stunden incl. Fahrzeit
Schwierigkeit: 2 von 5; Falls Höhenangst besteht, bitte uns im Vorfeld mitteilen. Danke.
Terrain: 2 von 5 – Man sollte auf unebenem Untergrund stabil laufen können.

Preis: 42 € pro Person

Treffpunkt: Teleclub Nazaret

Montaña Blanca

Fantastischer Gipfelblick – Lanzarote liegt uns zu Füßen

Panoramablick beim Aufstieg auf die Montaña Blanca.

Fantastische Aussichten erwarten uns nicht nur am Gipfel. Auf unserem Weg haben wir zunächst den Blick auf Tias und Puerto del Carmen sowie die Ajaches im Süden. Im weiteren Verlauf sehen wir Teile des einzigartigen Weinanbaugebiets “La Geria” von oben und auch die Feuerberge des Timanfaya in der Ferne. Diese kurze, aber knackige Wanderung begeistert vor allem durch das traumhafte Panorama am Gipfel.

Länge: ca. 4 km
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Schwierigkeit: 3 von 5
Terrain: 2 von 5 – steiler Anstieg im zweiten Viertel, aber wir laufen gemütlich mit vielen Verschnaufpausen und Fotostops. Man sollte auf unebenem Untergrund stabil laufen können. Höhenangst sollte bei dieser Tour kein Thema sein – aber uns im Vorfeld bitte mitteilen. Danke.

Eigenanreise mit Mietwagen – Abholung gegen Aufpreis.
Einkehr im Anschluss möglich – Teilnahme freigestellt.

Folgendes solltet ihr dabei haben: Sonnenschutz, ausreichend Wasser (ca. 1 l pro Person), Brotzeit, eine leichte Jacke – falls es windig wird, Fotoausrüstung, festes Schuhwerk/geschlossene Schuhe

Preis: 39 € pro Person

Treffpunkt: am Fuße der Montaña Blanca